Foundationreihe Teil #10 | Catrice Photofinish 18h Liquid Foundation – 040 Deep Bronze

Heute stelle ich euch eine Foundation vor, die ich solo nicht mehr trage bzw. wenn dann nur im Kieferbereich nutze, um schon damit ein wenig an den nicht so schönen Eigenschaften meiner Gesichtsform zu arbeiten. Es handelt sich dabei um die  Catrice Photofinish 18h Liquid Foundation in der Farbe 040 Deep Bronze.

Catrice Photofinish 18h Liquid Foundation - 040 Deep Bronze

Auf der Homepage von Catrice sind momentan nur 3 Nuancen gelistet, die Deep Bronze gehört nicht dazu. Preislich liegt diese 6,49€, jetzt kein Schnäppchen, aber man gibt auch keine Unmengen an Geld aus. Auf den Swatch werdet ihr sehen, dass die Foundation eher eine feste Konsistenz hat.

 

Catrice Photofinish 18h Liquid Foundation - 040 Deep Bronze Swatch

Das Ergebnis ist matt, die Foundation deckt gut, was sicherlich auch mit Konsistenz zusammenhängt – was mich persönlich bis vor einigen Tagen nicht gestört hat. Ich bekomme mittlerweile nichts mehr durch den Pumpspender, weil die Foundation so fest ist.  Jetzt muss ich immer erst mit dem länglichen Plastikteil in der Foundation rühren und mir das Produkt direkt auf den Handrücken schmieren (den Pumpspender zu reinigen hat nichts gebracht). Wenn sie nahezu leer gewesen wäre, hätte ich sie so in die Tonne gehauen, aber so ist mir einfach noch zu viel Foundation in der Flasche.

Auch einen Eigengeruch muss man bei der Catrice Photofinish 18h Liquid Foundation hinnehmen. Mich stört der Duft nicht, aber ich kann mir vorstellen, dass es Frauen gibt, die damit nicht so gut auskommen. Dank lichtreflektierender Pigmente soll diese Foundation den Teint ebenmäßig und makellos strahlen lassen und das bis zu 18 Stunden! Was einige von euch interessieren könnte ist, dass sie eine ölfreie Textur besitzt.

Mein Fazit: ein solides und relativ “preiswertes” Produkt, welches bei mir aber keine 18h hält und kein besseres bzw. schöneres Ergebnis als andere Foundations in meiner Sammlung erzeugt. Ob ich die Foundation nachkaufen werde? Wahrscheinlich nicht.

Blogserie | Schubladenbekenntnisse – Puder

Nachdem ich euch bereits meine Sammlung an Foundation und Concealer gezeigt habe, zeige ich euch heute meine Sammlung an Puder. Ich selbst wechsel unheimlich gern zwischen losen und gepressten Pudern und könnte mich wahrscheinlich nie für eine Variante entscheiden. Da ich in den letzten Monaten fleißig Puder augebraucht habe, ist meine Sammlung mittlerweile überschaubar.

 

Puder

 

Da die Namen der einzelnen Produkte gut sichbar sind, werde ich sie auch nicht extra aufschreiben. Leider habe ich – musste ich eben feststellen – ein Puder vergessen. Es fehlt das Kiko Soft Light Powder, welches ich aber bis Dato auch nur sehr selten verwendet habe, was auch erklärt, dass ich es auf diesem Gruppenbild nicht vermisst habe. :mrgreen:

Von den gezeigten Pudern, gibt es nur 2 Exemplare, die ich theoretisch nachkaufen würde. Das wären zum einen das Manhattan Soft Mat loose Powder und zum anderen das Chanel Poudre Universelle Libre Nr. 20 Clair. Ein weiterer Favorit ist das Catrice All Matt Plus – Shine Control Powder, welches ich defintiv wieder kaufen werde, wenn ich ein paar andere Puder aufgebraucht habe.

Welche Art von Puder bevorzugt ihr? Habt ihr einen Favoriten? Wenn ja, welcher ist es?